Prüfprogramme

Die VERA Prüfprogramme sind entwickelt worden, um die Umweltwirkung und Betriebssicherheit von Umwelttechnologien in der Tierhaltung zu verifizieren.

Grundsätzlich können die Prüfprogramme zur Ermittlung von zuverlässigen und vergleichbaren Informationen über die Leistungsfähigkeit neuer Technologien an Landwirte, Behörden und andere Entscheidungsträger genutzt werden. Die Prüfprogramme sind von Fachexperten der jeweiligen  Anwendungsgebiete dieser Technologien entwickelt worden. Die Experten vertreten ihre jeweiligen  teilnehmenden Länder und sind vom Internationalen VERA Board (IVB) anerkannt. Die Prüfprogramme sind in Englisch und enthalten Regeln und Empfehlungen zur Umsetzung von Prüfungen und Gestaltung von Prüfberichten.

 

 

VERA Prüfprogramme

 

Abluftreinigungsanlagen

Die Technologien werden als Luftreinigungs- oder Luftbehandlungssysteme definiert, die an Nutztierställen mit einer gezielten Luftführung angebaut sind, um Emissionen von Ammoniak, Geruch und Staub zu  mindern. 

Test protocol Air Cleaning Technologies (pdf, 239 kB) 

 

Tierhaltungssysteme

Unter dem Begriff „Tierhaltungssysteme“ werden verschiedene Verfahren und Technologien zur Emissionsminderung von Ammoniak, Geruch und/oder Staub im Stall zusammengefasst. Hierzu zählen: Aufbau des Stalles einschließlich der Abteile/Boxen, Güllelagerungs- und Entmistungssystem, Einstreumaterialien, zusätzliche technische Anlagen im Stallinnenraum sowie Behandlung der Stallluft und des Stallklimas. Güllebehandlung und Futterzusammensetzung mit oder ohne Additivanwendung. 

Test protocol Housing and Management Systems (pdf, 1,2 MB)

Ergänzung zum Testprotokoll Tierhaltungssysteme:
Links zu EU Direktiven und internationalen Normen (pdf, 192 kB)H inweis: die Liste legt keinen Wert auf Vollständigkeit. Nationale Gesetzgebungen und Normen sind darin nicht enthalten.

Eine Vorschau (in englisch) auf das zukünftige Testprotokoll "Tierhaltungssysteme" findet sich in dem Poster und der Präsentation, die in 2017 während wissenschaftlichen Tagung vorgestellt wurden.
Poster_revised VERA Protocol (pdf, 841 kB)
Presentation_revised VERA Protocol (pdf, 1685 kB) 

 

Gülleabdeckung

Im Allgemeinen wird zwischen der Güllelagerung in Tanks oder Gruben und der Lagerung von Festmist in Haufen oder Containern unterschieden. Die Definition von Umwelttechnologien zur Lagerung beinhalten Abdeckungen, die den Kontakt zwischen der gelagerten Gülle und der Außenluft minimiert, oder die Bearbeitung von Gülle, um die gasförmigen Emissionen, wie Ammoniak, Geruch und Treibhausgase, während der Lagerung zu reduzieren.

Test protocol Covers and other Mitigation Technologies (pdf, 789 kB)  - REVIDIERT 2018

Deutsche Version bis Herbst 2018 geplant

 

Gülleseparation

Gülleseparatoren werden als Technologien definiert, die Tiergülle in eine oder mehrere feste oder flüssige Bestandteile trennen. Die Effektivität eines Separators wird anhand der Fähigkeit gemessen, Phosphor und organischen Stickstoff aus der Gülle in die festen Bestandteile zu separieren.

Test protocol Slurry Separation Technologies (pdf, 354 kB)

 


Gülleausbringung

Diese Technologien werden als Systeme oder Maschinen definiert, die den Kontakt zwischen der ausgebrachten Gülle und der Außenluft reduziert oder als Behandlungen der Gülle, die Auswirkungen auf die Emissionen der ausgebrachten Gülle haben können. Der wichtigste und zentrale Umweltschadstoffparameter ist die Reduktion der Emissionen von Ammoniak und Geruch.

Test protocol Land Applied Manure (pdf, 212 kB)